Noch 2 Tage Südafrika!!

So meine Lieben,

jetzt bin ich 2,5 Wochen unterwegs und habe aller Hand erlebt.
Von Underberg, Drakensberge Lesotho; Durban; St. Lucia; Swaziland; Krüger National Park bis nach Johannesburg war alles dabei. 😉
Hier ein paar Bilder um euch einen kleinen Eindruck zu vermitteln.
Den Rest bald persönlich!

Nur noch 3 Tage, dann bin ich zurück….!!!!!

Freu mich auf ein Wiedersehen mit meinen Liebsten!

Danke an alle die hier regelmäßig reingeguckt haben und meine Zeit in Südafrika verfolgt haben.
Ich hoffe es hat euch gefallen!? Ihr könnt mir gerne Feedback geben, dann weiß ich was ich in meinem nächsten Blog meiner nächsten langen Reise (wer weiß) besser machen kann. 😉

Eure Alex

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Vorerst letztes Update

Die Sachen sind gepackt denn heute ist meine letzte Nacht in Annie’s Cove denn morgen um 7:00 Uhr geht es los mit unserem Trip.
Unsere Gruppe ist von fünf Leuten leider auf drei geschrumpft. Jetzt ziehen Jana, Austin und ich morgen als kleiner Trupp los.
Unser Mietauto für die Zeit ist jetzt ein Polo.

(Fred wurde gestern wieder in die Hände seines Besitzers zurück gegeben. Er hat außer eines platten Reifens noch ganz gut durchgehalten. 😉 )

Ich freu mich euch in 2,5 Wochen alle wieder zu sehen und kann euch dann auch alle Stories im Detail erzählen, die wir auf unserem Trip erleben werden.

Bis ganz bald!!
Eure Alex 😉

JETZT IST ES ENDLICH FIX!!!

ICH WERDE AM DONNERSTAG DEN 11.07.2013 WIEDER DEUTSCHEN BODEN BETRETEN!!!
Das bedeutet, in nicht mal mehr einem Monat bin ich wieder zu Hause. Um genau zu sein in 29 Tagen!

Freue mich auf Laugengebäck und ein schönes kühles UU!! 😉

Meine Reise startet auch bald, nicht mal mehr 2 Wochen lebe ich noch in Annie’s Cove.
Auf Grund von unserer geplanten Route mussten wir uns zur Vorbereitung heute mit Malaria-Prophylaxe ausstatten.
So nun zu unserer Route:
Wir starten am 23.06.2013 morgens in „Port Elizabeth“, werden dann 770km zurücklegen um nach „Underberg“ zu fahren um dann dort für zwei Nächte zu bleiben. Dort werden wir die Drakensberge zu Gesicht bekommen.
Am 25.06.2013 geht es von dort aus dann weiter nach „Durban“. (~210km) Dort bleiben wir auch 2 Nächte.
Am 27.06.2013 geht es dann durch das Zulu-Land und abends werden wir dann in der Nähe von „Richards Bay“ eine Nacht bleiben um am nächsten Tag direkt nach Swaziland zu reisen.
Für Swaziland haben wir 3 Nächte eingeplant um dann am 01.07.2013 knapp unterhalb vom „Krüger National Park“ zu schlafen und diesen dann in den darauffolgenden 3 Tagen zu durchfahren. Da zu dieser Zeit ebenfalls Ferien in Südafrika sind, herrscht hoher Andrang und alle Unterkünfte sind schlichtweg ausgebucht im Krüger Park selbst. Deshalb planen wir gerade etwas drum herum. Wo genau wir die zwei Nächte schlafen werden wissen wir jetzt noch nicht sicher.
Jedenfalls geht es am 04.07.2013 nach Johannesburg und dort werden wir zu 5. gemeinsam noch bis zum 06.07.2013 Zeit verbringen. Ab dem 06.07.2013 reisen Antoine, Jana und Gabrielle mit dem Bus wieder zurück nach Port Elizabeth und Austin und ich bleiben noch zwei weitere Nächte gemeinsam in der gebuchten Unterkunft in Johannesburg, bis er dann montags morgens abgeholt wird um seinem Volontier-Job mit Wildkatzen für ein paar Wochen nachzugehen. Somit werde ich vom 08.07.-10.07.2013 alleine in Johannesburg mir die Zeit durch Shopping, Sightseeing oder ähnlichen Späßen die Zeit vertreiben.

So, jetzt seid ihr auch auf dem neusten Stand und könnt nun neidisch werden! 😉

Liebe Grüße aus PE!

Was im Mai sonst noch geschah…

Hallo mal wieder aus der Ferne,

die letzten Tage/ Wochen habe ich es ziemlich schleifen lassen, was diesen Blog angeht. Doch es ist auch nicht so viel Neues passiert, außer:

Fred hat uns zweimal schon im Stich gelassen. Doch Gott sei Dank immer nur auf dem Parkplatz in Annie’s Cove, da irgendetwas mit der Batterie oder Anlasser nicht in Ordnung war. Genau wissen wir es nicht. Jedenfalls mussten zweimal die Leute von Karl (wovon wir das Auto haben) kommen und uns eine neue Batterie einsetzten. Beim ersten mal wurde allerdings eine alte gebrauchte Batterie neu eingesetzt, die dann zwei Tage später auch ihren Geist aufgegeben hatte (ohne das wir je was über Nacht etc. angelassen haben, weder Licht noch Radio). Deshalb hat uns Fred zweimal im Stich gelassen. Naja, halb so schlimm, aber wenn man auf das Auto angewiesen ist und einen Termin wahr nehmen möchte, das Auto aber nicht funktioniert und man erst mal ein bis zwei Stunden auf die Leute von Karl warten muss ist das nicht gerade toll. Jetzt bzw momentan funktioniert Fred wieder einwandfrei. 😉

IMG_0418

Außerdem hatte Thilo seinen Geburtstag gefeiert, wie schon im letzten Beitrag erwähnt waren wir auf einer Maskenparty.. war echt nett und am nächsten Tag gab es eine Motto Party  mit dem Motto „Römer Zeit“.  Wie man auf den Fotos erkennen kann, wurde dieses Motto von den Besuchern auch wirklich „gelebt“.

20130518_KoebeleFabian_IMGP2688__a 983736_514857568571328_1969924709_n_a

Die letzten Tage war für die Uni nicht viel zu tun, somit beschlossen Kathrin und ich die letzten gemeinsamen Tage noch sinnvoll und in vollen Zügen gemeinsam auszukosten. Das haben wir mit einer Wellnessmassage und einem 3-stündigen Ausritt im Addo Elephant Park sowie einer Abschiedsparty von Kathrin genossen.

DSC_0248_a DSC_0246_a (2)

IMG_6046_a
IMG_6050_a

Es sind nicht mal mehr 6 Wochen, bis ich den deutschen Boden wieder betrete. Die Zeit verfliegt hier regelrecht. Zumal unser Winter deutlich besser ist als euer Sommer zur Zeit. 😉
Noch drei Wochen wohne ich hier im Annie’s und dann geht es auf Reisen über die Ostküste / Lesotho nach Johannesburg. Wie meine Route genau aussieht, werde ich euch noch mitteilen.

DSC_0266_e

Sonnige Grüße aus Südafrika 🙂

 

Frontier Farm Trip in den Winterbergen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein Wochenende auf einer Farm im Nirgendwo verbringen war eine Erfahrung wert! Die Farmen die in der Region der Winterberge existieren sind jeweils ca 15-20km voneinander entfernt! Das nennen sie in unmittelbarer Nähe! 😉

Die Landschaft war mal wieder atemberaubend schön! Und die sternklaren Nächte… der WAHNSINN! So viele Sterne habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht gesehen, da hier keinerlei Fremdlichteinwirkung war.
Das Kreuz des Südens konnte man auch sehr gut erkennen.

Es war schön, morgens direkt die kleinen Lämmchen oder die kleinen Kudus mit der Flasche zu füttern.
Bei einem traditionellen Schafscheren waren wir auch dabei. Dies wird hier noch mit einer großen Schere verrichtet.
Außerdem durften wir Schießübungen mit einem Jagdgewehr auf dem Gelände einer anderen Farm machen, da der Farmer Jäger ist und diverse große Tiere schon selbst erlegt hat. wie z.B.  die Giraffe oder das Zebra auf den Fotos (Tierköpfe an den Wanden). Das waren alles selbst erlegte Tiere! Echt Wahnsinn!

Auf der Rückfahrt hatten wir dann einen geplatzten Reifen an unserem Bus, doch Gott sei Dank ist nichts passiert.

Heute hatte ich das Vergnügen 2 Std im Home Affairs Office in PE zu verweilen um mein Visum für die restlichen 2 Wochen in Südafrika zu verlängern. Das hat mich auch nochmal R425 gekostet. Die wollen hier alle echt Geld haben… 🙂

So, heute hat Thilo Geburtstag und wir werden erst essen gehen und dann auf eine Maskenparty. Mal sehen wie das so wird. 😉

Update 08|05|2013

SAMSUNGSo, jetzt ist auch endlich die Ergebnisliste des 10km Lauf von Samstag online. In Südafrika dauert alles etwas länger versteht sich! 😉
Für alle die schon ganz gespannt darauf warten wie es bei mir mit dem 10km Wettkampf gelaufen ist hier mein Ergebnis:
Bruttolaufzeit: 00:52:01
Nettolaufzeit: 00:51:54
85. Gesamtplatz und somit war ich unter den Top 100 Läufern und habe eine Silbermedaille bekommen.
Dazu muss ich sagen, dass das meine neue Bestzeit auf 10km ist. Davor hatte ich 00:55:23 bzw 01:00:37.
Leider habe ich die 00:50:00 Minuten nicht knacken können. Aber jetzt weiß ich worauf ich hinarbeiten muss. 😉

Was gibt es sonst Neues.
Zurzeit sind wahnsinnig viele Abgaben und Präsentationen zu machen für die Uni.
Also bleibt mir gerade nicht so viel Zeit für andere Dinge.
Am Wochenende wurde hier in Annie’s Cove bei einer und bei einem International Student eingebrochen. Doch dazu muss man sagen, dass jeder wohl wusste, dass man die Gitterstäbe bei ihr am Fenster ganz leicht abmontieren kann und bei dem anderen wurde die Tür richtig aufgehebelt. Trotzdem konnten die Einbrecher ungestört über den Zaun auf unser Gelände klettern und auch wieder flüchten trotz Wachmann.
Naja genaueres weiß ich nicht.
Ich hoffe, dass das der einzige Vorfall hier war/ist. Das wünscht sich nämlich keiner, Vor allem nicht, wenn man noch dazu im Schlaf überrascht wird, wie es bei dem Mädchen der Fall war.

Am Freitag war ich hier zum ersten Mal im Kino und war erstaunt wie günstig hier im Vergleich zu einem Stuttgarter Kinobesuch ist. Der Film „Olympus Has Fallen“ hat 4€ gekostet und eine Popcorn medium mit einem Softgetränk 0,6l hat ca 3€ gekostet. Also vergleichsweise Nichts!  Achso, wer mal einen Kinobesuch hier macht und sich auf süße Popcorn freut, den muss ich leider enttäuschen. So etwas gibt es hier leider nicht. Nachos auch nicht. Man erhält auch nur das pure Popcorn und dann kannst man sich die Geschmacksrichtung (salted-butter oder cheese-onion) aussuchen und selbst würzen.

Das Wetter bei uns ist zurzeit morgens „sehr kalt“ 8°C und Tagsüber dann bis zu 26°C. Aber das wechselt von Tag zu Tag sehr.
Da die Tage bei euch in Deutschland immer länger werden, werden sie hier von Tag zu Tag immer kürzer. Es wird jetzt schon um 17.30Uhr dunkel.

South Africa’s Most Beautiful Road Race_10km SPAR Women’s Challenge

So, in 2 Tagen steht der vorerst letzte Wettkampf hier in Südafrika für mich an.

„South Africa’s Most Beautiful Road Race“ _ SPAR Women’s Challenge
Diesmal ein Wettkampf mit einer vernünftigen Distanz über 10km.  😉

Heute habe ich mein SPAR-Paket, welches meine Startnummer, T-Shirt (in Größe XXL!??!) und „sehr gesunden“ Lebensmitteln enthielt, erhalten.
😀

SAMSUNG              SAMSUNG

P.S.: Zur Info für alle Kurt-Fans:
Kurt wurde nach unserem Cape Town-Trip in Fred eingetauscht. Nicht weil er kaputt war oder ähnliches, sondern weil Fred einfach mehr Power hat und eine Klasse besser ist. Ist ebenfalls ein City Golf und auch weiß! Also kaum ein Unterschied… äußerlich! 😉